17/Apr
Robert Bichler
Published in post

5 Fragen an Kristine Honig-Bock zu Kooperationen zwischen BloggerInnen und Unternehmen

Kristine Honig-Bock (38) berät Unternehmen, wie man Social Media für die Kommunikation im Tourismus-Marketing effizient einsetzt. Außerdem geht es bei ihr um das Thema Bloggen. Von der Technik über das Schreiben bis hin zur Bewerbung. Und sie bringt BloggerInnen und Unternehmen zusammen.

Im Workshop How to: Kooperationen mit Unternehmen spricht sie über die „Do’s und Dont’s“ bei Kooperationen zwischen BloggerInnen und Unternehmen. Wie machen BloggerInnen auf sich aufmerksam und was muss das Mediakit bieten?

Diese und weitere Fragen beantwortet sie in ihrer Blog-Werkstatt bei der ABCstar Bloggerkonferenz am 23. April. Wir sind schon neugierig und haben ihr vorab fünf Fragen zum Thema Blogger Relations, der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und BloggerInnen, gestellt:

 

KristineHonig-400x400

 

Kristine, seit wann bist Du im Social Media Bereich beratend tätig und wie bist Du dazu gekommen?

 

Der Startschuss hierzu war tatsächlich mein eigenes Blog, in welchem ich über den Einsatz von Social Media im Tourismus schreibe. Ich ärgerte mich darüber, was touristische Organisationen in diesem Bereich so tun – und schon stand das Blog online. Mittlerweile bin ich seit Ende 2013 in diesem Bereich selbstständig, seit Mai 2014 als Beraterin und Netzwerkpartnerin von Tourismuszukunft. Davor standen mehr als 13 Jahre Arbeit im Destinationsmarketing (u.a. Nordrhein-Westfalen Tourismus & Niederländisches Büro für Tourismus) sowie ein einjähriges Social-Media-Fernstudium.

 

Bei der ABCstar sprichst Du über das Thema Blogger Relations. Was ist der wichtigste Punkt, den BloggerInnen hier beachten sollten?

 

Sich selbst treu zu bleiben. Kooperationen tatsächlich nur mit Unternehmen eingehen, die auch wirklich zu einem selbst passen. Vielleicht entgeht einem hierdurch kurzfristig eine bestimmte Reise oder auch etwas Geld, aber langfristig zahlt es sich definitiv aus. In Hinblick auf die eigenen Leser und in Hinblick auf mögliche Kooperationen mit Unternehmen.

 

Haben auch kleine Blogs eine Chance mit Unternehmen zu kooperieren?

 

Definitiv! Zum einen können kleine Blogs mit einer klaren Nische eine bestimmte Zielgruppe teilweise viel besser erreichen, als ein großes Blog mit einer sehr breiten Leserschaft. Zum anderen steht bei Blogger Relations nicht unbedingt immer nur das Blog im Mittelpunkt. Suche ich beispielsweise einen Blogger, der mir tolle Fotos liefert oder passende Beiträge für mein eigenes touristisches Blog schreibt, ist die Reichweite des eigenen Blogs völlig egal.

 

Was hat dich dazu bewegt, die BloggerInnen-Datenbank FIND a BLOGGER aufzubauen?

 

Die vielen Excel-Listen, die in den touristischen Organisationen herumschwirren und weder aktuell noch praktikabel sind. Die viele Zeit, die Unternehmen in die Suche nach passenden Bloggern investieren – und nach welcher sie dennoch nicht das Gefühl haben, den richtigen gefunden zu haben. Die vielen Beschwerden von Bloggern, die von Unternehmen zu völlig unpassenden Themen angesprochen werden.

 

Welche BloggerInnen können sich dort anmelden und welche Vorteile haben sie dadurch?

 

Zum Start können sich erst einmal Blogger mit Fokus auf das Thema Reisen anmelden, deren Blog seit mindestens 12 Monaten online ist. Zu einem späteren Moment soll die Datenbank auch für Aktiv-/Outdoor-, Kultur- sowie Foodblogger freigegeben werden. Weitere Themen folgen.
Die Vorteile liegen kurz gesagt darin: passgenauere Anfragen und weniger Aufwand.
Die Blogger geben selbst an, an welchen Themen, Regionen und Kooperationsmöglichkeiten sie interessiert sind. Komplett unpassende Anfragen sollten damit der Vergangenheit angehören. Die Daten (Follower und Followings) der Social-Media-Kanäle werden täglich aktualisiert. Ebenso ist eine direkte Kopplung des eigenen Google-Analytics-Accounts möglich. Bedeutet: Ein monatliches Aktualisieren von Daten ist nicht nötig.

 

Kristine, vielen Dank für Deine spannenden Antworten!

Robert Bichler

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Scroll to Top